Intel - Larrabee mit teurer Platine

Nach Informationen von Fudzilla benötigt Intels Larrabee eine Platine mit zwölf Schichten, vier mehr als heute maximal bei Grafikkarten notwendig.

von Georg Wieselsberger,
16.07.2008 11:42 Uhr

Nach Informationen von Fudzilla benötigt Intels Larrabee eine Platine mit zwölf Schichten, vier mehr als heute maximal bei Grafikkarten notwendig. Zusätzliche Schichten verteuren Platinen deutlich und deuten auch auf hochkomplexe Schaltungen hin. Daher soll Intel ähnlich wie ATI und Nvidia bei ihren High-End-Produkten die komplette Karte selbst herstellen und dann an die Partner verkaufen. Das Preisniveau einer Larrabee-Karte dürfte sich also in recht hohen Regionen bewegen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.