Intel - Dual-Core-Atom macht attraktiv

Intel will seine Großabnehmer dazu bringen, bei ihren günstigen PCs statt der bisher beliebten Einzelkern-Celerons doch lieber den Atom-Prozessor in seiner Dual-Core-Variante zu verwenden. Die PCs wären so für Kunden wesentlich attraktiver.

von Georg Wieselsberger,
05.07.2009 11:15 Uhr

Wie Fudzilla meldet, empfiehlt Intel den PC-Herstellern und System-Integratoren, statt günstigen Rechnern mit einem Single-Core-Celeron mit Micro-ATX-Mainboards und –Gehäusen lieber auf den Dual-Core-Atom zu setzen. Die auf diese Weise möglichen Rechner könnten in kleinere und dadurch attraktivere Gehäuse verbaut werden.

Es könnte sogar ein komplett neuer Markt entstehen, da viele Kunden noch immer überrascht seien, dass ein Desktop-Rechner "so klein und günstig" sein könne. Außerdem könnten die Hersteller ihre Kosten senken und so trotz Krise ihre Gewinne erhöhen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.