Intel - »Wir haben schon lauffähige 14-nm-Chips im Labor«

Intel arbeitet im Labor bereits an dem nächsten Schritt bei der Herstellung von Prozessoren.

von Georg Wieselsberger,
05.12.2011 09:59 Uhr

Während die aktuellen Prozessoren von Intel noch mit 32-nm-Strukturen hergestellt werden, wird die im April 2012 erscheinende neue CPU-Generation »Ivy Bridge« erstmals auf die Herstellung in 22 Nanometern setzen.

Wie Pat Bliemer von Intel in einem Interview mit NordicHardware erklärte, wird die Produktion mit kleineren Strukturen immer schwieriger. Trotzdem arbeitet Intel im Labor bereits mit Schaltkreisen, die in 14 Nanometern hergestellt wurden. Dies wurde möglich, da bei Intel die Forscher, CPU-Entwickler und die Produktion in einem Unternehmen als Team zusammenarbeiten.

Der frühe Zeitpunkt für lauffähige 14-nm-Strukturen überrascht dennoch, denn auch der Ivy-Bridge-Nachfolger »Haswell« wird noch im 22-nm-Verfahren hergestellt werden. Erst danach plant Intel mit »Broadwell« Prozessoren mit 14 Nanometer, die vermutlich im Jahr 2014 erscheinen werden.


Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.