Intel Core i7 3770K Ivy Bridge - Test mit Spiele-Benchmark im Web

Im Internet ist der erste umfangreiche Test eines neuen Intel Ivy-Bridge-Prozessors aufgetaucht, der auch einige Spielebenchmarks enthält.

von Georg Wieselsberger,
12.03.2012 12:10 Uhr

Die Webseite Anandtech hat den ersten umfangreichen Test einer Intel Core i7 3770K online gestellt, weist aber darauf hin, dass Treiber und Mainboard noch sehr neu sind und sich daher einige Werte noch ändern könnten. Vor allem der Vergleich der neuen Prozessor-Architektur Ivy Bridge mit dem Vorgänger Sandy Bridge und den teuren Sechskernern aus der Sandy Bridge E-Serie ist interessant.

Wie schon bei anderen Benchmarks, die ihren Weg ins Internet gefunden hatten, kann sich der Core i7 3770K auch in diesem Test um 5 bis 15 Prozent von seinem Vorgänger Core i7 2600K absetzen. Gerade im Spielebereich beim Einsatz einer AMD Radeon HD 5870 beeindruckt der Core i7 3770K, denn hier lässt die Ivy-Bridge-CPU fast immer auch die sehr teuren Sechskerner wie den Core i7 3960X hinter sich. Nur in World of Warcraft und im CPU-Test von Civilization V ist er minimal langsamer.

Die interne HD 4000-Grafikeinheit des Core i7 3770K hingegen kann nicht mit dem Grafikkern eines AMD A8 3870K mithalten, ist aber zu 30 Prozent schneller als die aktuelle HD 3000-Grafik eines Core i7 2600K. Insgesamt überzeugt der Core i7 3770K aber im Test von Anandtech, da die Leistung merklich ansteigt, während der Stromverbrauch um bis zu 30 Watt sinkt.

Intel Core i7 3770K - Spiele-Benchmarks von Anandtech ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...