Intel Developer Forum 2013 - Vorführung zum Übertakten von SSDs (Update)

Intel will nächsten Monat auf seinem Developer Forum in San Francisco das Übertakten von Solid-State-Laufwerken vorführen.

von Georg Wieselsberger,
02.09.2013 08:34 Uhr

Auf dem IDF13 in San Francisco soll es eine Vorführung zum Übertakten von SSDs geben.Auf dem IDF13 in San Francisco soll es eine Vorführung zum Übertakten von SSDs geben.

Das Intel Developer Forum 2013 in San Francisco, USA, beginnt am 10. September und damit einen Tag vor der Markteinführung der neuen Intel Ivy-Bridge-E-Prozessoren für den High-End-Bereich. Systeme mit diesen Prozessoren sollen laut einem Bericht von Expreview in der Lage sein, auch Solid-State-Laufwerke zu übertakten.

Laut der Meldung plant Intel auf dem IDF13 auch eine Vorführung zu diesem Thema. Theoretisch lassen sich bei einer SSDs sowohl der Controller als auch die Taktrate der verbauten Flash-Speicherchips verändern, doch gerade bei schnellen SSDs ist heute eher der SATA-Anschluss ein Flaschenhals und nicht die Geschwindigkeit des Laufwerks.

Allerdings könnte sich das mit dem SATA-Express-Standard ändern, der die Geschwindigkeit von 6 Gigabit pro Sekunde auf 8 oder 16 Gigabit pro Sekunde anhebt. Intel will den neuen Standard ab dem nächsten Jahr mit neuen Chipsätzen unterstützen.

Update: Wie Legit Reviews meldet, hat Intel bereits auf der PAX 2013 übertaktete SSDs vorgeführt. Zum Einsatz kam ein Prototyp mit 480 GByte Kapazität, dessen Schreib- und Lesegeschwindigkeiten normalerweise bei 474,27 MByte/s und 400 MByte/s liegen. Die Taktrate des SSD-Controllers wurde dann von 400 auf 625 MHz angehoben und die Leistung der SSDs stieg geringfügig auf 478,18 MByte/s und 471,11 MByte/s.

Danach wurde auch noch der Flash-Speicher der SSD von 83 MHz auf 100 MHz beschleunigt. Danach lagen die Geschwindigkeiten der SSD im AS SSD-Benchmark bei 493,38 MByte/s beim Lesen und 431,32 MByte/s beim Schreiben. Insgesamt stieg der Benchmarkwert von 918 ohne Übertakten auf 1.066. Für das Übertakten war kein spezielles Mainboard notwendig, es kam eine spezielle Version des Intel Extreme Tuning Utility zum Einsatz.

Laut dem Bericht könnte Intel eine SSD-Serie auf den Markt bringen, die derartige Übertaktungen unterstützt und deren Laufwerke wie Prozessoren durch ein K-Kürzel bei der Bezeichnung entsprechend gekennzeichnet sind.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen