Intel - Grafikchip Larrabee vorgeführt

Auf der Supercomputer Convention 09 hat nicht nur Nvidia seinen Fermi-Chip präsentiert, auch der Intel Larrabee trat dort in Aktion.

von Georg Wieselsberger,
19.11.2009 13:19 Uhr

Intel scheint mit dem Larrabee zumindest in Sachen Rechenkraft näher an der Konkurrenz zu sein als erwartet. Passend zum Thema der Konferenz führte Intel die Rechenleistung eines übertakteten Larrabee bei der Matrixmultiplikation in einfacher Genauigkeit (SGEMM) vor, wie heise online meldet. Dabei erreichte der Grafikchip etwas mehr als ein TeraFLOPS.

Vergleicht man dies mit den Grafikkarten von ATI und Nvidia, so erscheint dies auf den ersten Blick wenig. Hier steht bei einer Radeon HD 5870 immerhin eine Leistung von 2,72 TeraFLOPS in den Angaben. Doch diese theoretischen Werte werden bei Messungen, wie sie nun mit dem Larrabee vorgenommen wurden, kaum erreicht.

Heise spekuliert, dass die Radeon HD 5870 hier auch ungefähr ein TeraFLOPS erreichen würde. Bei einer Fermi-Karte von Nvidia erwartet heise mindestens 640 GigaFLOPS. Der Larrabe erreichte bei normalem Takt immerhin noch maximal 712 GigaFLOPS, meistens lag die Leistung jedoch bei 417 GigaFLOPS. Erscheinen sollen erste Larrabee-Karten nach wie vor Anfang 2010.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen