Intel - Grafikkarten vor dem Aus?

Wie TGDaily meldet, ist Ron Fosner von Intel der Meinung, dass Multi-Kern-Prozessoren dem "Multi-GPU-Wahnsinn" ein Ende bereiten werden und das man in Zukunft vielleicht keine speziellen Grafikkarten mehr benötigen würde. Es sei eine Tatsache, dass man vielleicht eine oder zwei Grafikkarten in einem Rechner haben könne, aber wohl kaum vier oder gar acht. Es sei daher einfacher, einen Prozessor mit mehr Kernen zu verwenden. Fosner machte diese Bemerkungen bei der Vorführung einer Demo namens "Smoke" auf dem Intel Developer Forum. Bei der Demo übernimmt ein Nehalem-Quadcore die Grafik- und Physikberechnungen. Interessant sind Fosners Bemerkungen natürlich auch im Zusammenhang mit Intels Larabee, der eigentlich als Grafikkarte gesehen wird.

von Georg Wieselsberger,
04.04.2008 12:15 Uhr

Wie TGDaily meldet, ist Ron Fosner von Intel der Meinung, dass Multi-Kern-Prozessoren dem "Multi-GPU-Wahnsinn" ein Ende bereiten werden und das man in Zukunft vielleicht keine speziellen Grafikkarten mehr benötigen würde. Es sei eine Tatsache, dass man vielleicht eine oder zwei Grafikkarten in einem Rechner haben könne, aber wohl kaum vier oder gar acht. Es sei daher einfacher, einen Prozessor mit mehr Kernen zu verwenden. Fosner machte diese Bemerkungen bei der Vorführung einer Demo namens "Smoke" auf dem Intel Developer Forum. Bei der Demo übernimmt ein Nehalem-Quadcore die Grafik- und Physikberechnungen. Interessant sind Fosners Bemerkungen natürlich auch im Zusammenhang mit Intels Larabee, der eigentlich als Grafikkarte gesehen wird.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen