Intel Ivy-Bridge-CPU - Kein neues Mainboard notwendig?

Fast jede neue Prozessoren-Generation von Intel benötigte in den letzten Jahren auch ein neues Mainboard.

von Georg Wieselsberger,
05.02.2011 11:01 Uhr

Die aktuellen Sandy-Bridge-Prozessoren verwenden den neuen Sockel 1155 und sind damit nicht zu den älteren Mainboards mit Sockel 1156 kompatibel. Die unter dem Codenamen «Ivy Bridge« bekannten Nachfolger sollen zwar ebenfalls den Sockel 1155 verwenden, bisher hieß es jedoch, dass auch in diesem Fall bei einem Upgrade aufgrund neuer Funktionen ein neuer Chipsatz und damit auch ein neues Mainboard notwendig sein werden.

Doch wie Fudzilla meldet, soll Intel seine Partner darüber informiert haben, das die ab April verfügbaren und dann fehlerfreien P67- und H67-Chipsätze für Sandy-Bridge-CPUs auch mit den Anfang 2012 erwarteten Ivy-Bridge-Prozessoren kompatibel sind.

Nur ein BIOS-Update sei notwendig, um die in 22nm hergestellten CPUs verwenden zu können. Die Q65-, Q67- und B65-Chipsätze sind laut der Meldung jedoch definitiv nicht zu Ivy Bridge kompatibel.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen