Intel Kaby Lake-X und Skylake-X - Produktionsstart nach vorne verlegt

Intel gibt Gas: Laut Informationen von Benchlife wurde der Produktionsstart der High-End-CPUs aus den Reihen Kaby Lake-X und Skylake-X um mehrere Wochen nach vorne verlegt wurde, ein Start zur Computex Ende Mai wäre damit möglich.

von Dennis Ziesecke,
10.04.2017 14:09 Uhr

Intel zieht die Produktion zweier High-End-CPU-Linien vor.Intel zieht die Produktion zweier High-End-CPU-Linien vor.

Ob es bereits die erstarkte Konkurrenz durch AMDs Ryzen-CPUs sind, die Intel zu einem eher ungewöhnlichen Frühstart von Kaby Lake-X und Skylake-X bringt? Intels Roadmap sah den Beginn der Produktion dieser CPUs erst frühestens für die 31. Kalenderwoche vor. Wie Benchlife nun berichtet, soll der Termin auf die 21. bis 25. Kalenderwoche verlegt.

Präsentation schon auf der Computex?

Mit der Basis Falls genannten Plattform modernisiert Intel seine High-End-CPUs und führt den Prozessorsockel LGA 2066 ein. Entsprechende Mainboards dürften bereits auf der Computex Ende Mai zu sehen sein, nun ist auch zumindest ein Paperlaunch der CPUs auf der Messe realistisch geworden.

Neben den Skylake-X-Prozessoren mit bis zu 10 Kernen werden auf Mainboards für den Sockel LGA 2066 auch Mainstream-Prozessoren der gehobenen Preisklasse genutzt werden können. Diese als Kaby Lake-X bezeichneten CPUs entsprechen zwar größtenteils den bereits bekannten Kaby-Lake-CPUs für die klassische Desktop-Plattform, sollen aber mit höherer TDP und gesteigerten Taktraten preislich und in der Leistung weiter oben eingeordnet werden.

Intels Kaby Lake-X und Skylake-X soll dieser Folie zufolge deutlich früher starten als ursprünglich geplant. (Quelle: Benchlife)Intels Kaby Lake-X und Skylake-X soll dieser Folie zufolge deutlich früher starten als ursprünglich geplant. (Quelle: Benchlife)

Einstieg in Intels High-End-Plattform

Mit einem Preispunkt zwischen Kaby Lake und Skylake-X will Intel mit Kaby Lake-X den Einstieg in die High-End-Plattform verlockender gestalten. Allerdings werden die 44 PCIe-Lanes der Plattform nur mit einem Skylake-X-Prozessor genutzt werden können, steckt ein Kaby-Lake-X auf dem LGA-2066-Mainboard sind nur die 16 PCIe-Lanes der Desktop-Plattform nutzbar - die entsprechenden Schaltungen verbaut Intel nur in den teureren CPUs. Und auch beim Speicherinterface werden nur Käufer von Skylake-X Quadchannel nutzen können, Kaby Lake-X bleibt auf Dualchannel begrenzt.

Quelle: Benchlife


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.