Intel Larrabee - Behauptungen von Intel sind „verwegen“

Ashok Kumar, Marktforscher der Investmentbank Collins Stewart, hält die Behauptungen von Intel, Larrabee könnte die Produkte von Nvidia übertreffen, für sehr verwegen.

von Georg Wieselsberger,
14.09.2008 11:27 Uhr

Ashok Kumar, Marktforscher der Investmentbank Collins Stewart, hält die Behauptungen von Intel, Larrabee könnte die Produkte von Nvidia übertreffen, für sehr verwegen. Nvidia habe 10 Jahre lang Grafikchips, Treiber und die Zusammenarbeit mit anderer Hardware, Software und den Entwicklern optimiert. Intel stehe vor zwei großen Herausforderungen: den GPU-Produkten von Nvidia und der schweren Umstellung auf Multikern-Programmierung. Mit Larrabee habe sich Intel entschieden, gleich beides frontal anzugehen, und das mit einem „antiquierten“ Pentium-Kern, der den vollen x86-Befehlssatz mitschleppe. Ein Erfolg wäre daher eine Riesenüberraschung, wenn man bedenke, wie träge die Software-Industrie, wie schwer Multikern-Programmierung und wie effizient aktuelle Grafikchips seien.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen