Intel Light Peak - Konkurrenz zu USB 3.0?

Zukünftig soll sich Intels Light Peak als Kabel-Standard durchsetzen und dabei andere Schnittstellen an Geschwindigkeit weit übertreffen.

von Michael Löprich,
14.12.2010 13:01 Uhr

Light Peak von Intel soll in Zukunft eine Alternative zu USB 3.0 werden und dabei mit 10GBit pro Sekunde doppelt so schnell sein. Ziel ist es, Light Peak als uniforme Schnittstelle durchzusetzen, somit USB 3.0 Paroli zu bieten und letztlich "...das letzte Kabel [zu] bauen, das man je braucht" (Kevin Kahn, Intel-Fellow gegenüber PC World). Die enorme Datenübertragungsrate wird dabei durch Glasfaserkabel erreich, laut Cnet werden anfangs jedoch gewöhnliche Kupferkabel zur Übermittlung verwendet, was dem Namen folglich nicht gerecht wird. Die Geschwindigkeit sei dadurch aber nicht beeinträchtigt.

Laut dem taiwanesischen Hersteller VIA wird diese Technologie allerdings nicht an USB 3.0 heranreichen. Das liege daran, dass nur äußerst wenige externe Geräte diesen hohen Datendurchsatz überhaupt erst liefern können. Zusätzlich seien die Kosten, um Light Peak als Schnittstelle zu etablieren, wesentlich höher als erwartet.

Laut unbestätigten Quellen soll Light Peak im ersten Halbjahr 2011 in ersten Peripherie-Geräten implementiert sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen