Intel Sandy Bridge E - High-End-CPUs werden als Core i7 erscheinen

Allen Spekulationen zum Trotz bleibt Intel angeblich auch bei den kommenden High-End-Prozessoren der Sandy-Bridge-E-Serie bei der Bezeichnung Core i7.

von Georg Wieselsberger,
11.06.2011 15:11 Uhr

XbitLabs liegt laut eigenen Angaben in internes Intel-Dokument vor, laut dem Intel die bisher als Sandy Bridge E bekannten Prozessoren für den Sockel 2011 nicht als Core i8 oder Core i9 anbieten wird, sondern bei der Bezeichnung Core i7 bleiben will.

Wie schon bei den ersten Sechskern-Prozessoren wie dem Intel Core i7 980X gibt es auch diesmal vor der Veröffentlichung der neuen CPUs Vermutungen, Intel könnte aufgrund der deutlichen Änderungen diesmal mit einer Bezeichnung wie Core i9 auf die höhere Leistung hinweisen.

Laut XbitLabs wird Intel im 4. Quartal 2011 mindestens drei Sandy-Bridge-E-Prozessoren veröffentlichen: zwei entsperrte Modelle mit sechs Kernen, 12 oder 15 MByte Cache und 3,2 bis 3,3 GHz sowie ein nur teilweise entsperrtes Modell mit vier Kernen, 10 MByte Cache und 3,6 GHz. Die neuen CPUs benötigen ein neues Mainboard mit Intel X79-Chipsatz und Sockel 2011 und unterstützen Quad-Channel-Speicher.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen