Intel - Smartphones mit neuer Atom-CPU, Android 4.0 und ARM-Emulator

Auf der CES hat Intel ein Referenz-Smartphone mit dem neuen »Medfield«-Atom-Prozessor und Android 4.0 als Betriebssystem präsentiert.

von Georg Wieselsberger,
11.01.2012 15:49 Uhr

Das Referenzdesign des neuen Smartphones sieht einen 1,6 GHz schnellen Atom Z2460, eine 8-Megapixel-Kamera, eine Frontkamera, Datenübertragung über HSPA+ mit bis zu 21 MBit/s und eine x86-Version des Google-Betriebssystems Android vor. Über einen ARM-Emulator können auch Apps oder Spiele wie Angry Birds verwendet werden, solange es diese noch nicht in einer x86-Version für Android 4.0 gibt.

Laut Intel reicht eine Akkuladung für sechs Stunden Telefonieren, 45 Stunden Musik oder 14 Tage Standby. Full-HD-Videos können bis zu sechs Stunden abgespielt werden, im Vergleich mit einem nicht näher definierten ARM-Smartphone wäre dies laut Intel doppelt so lang.

Lenovo hat bereits das K800 angekündigt, das mit einem 4,5 Zoll-Bildschirm mit einer HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixel aufwarten kann. Noch in der ersten Jahreshälfte soll das Smartphone zuerst in China auf den Markt kommen. Auch Motorola Mobility arbeitet bereits an Smartphones mit dem neuen Intel Atom-Prozessor.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen