Intel - Vorerst weiter Prozessoren für LGA-Sockel geplant

Die Diskussionen über die angeblichen Pläne von Intel, demnächst Prozessoren vielleicht nur noch direkt auf Hauptplatinen aufgelötet anzubieten, können zumindest vorerst beendet werden.

von Georg Wieselsberger,
06.12.2012 14:30 Uhr

Gegenüber Maximum PC hat Intel das bisherige Schweigen zu den heftigen Diskussionen über aufgelötete Prozessoren im BGA-Format gebrochen und damit zumindest für einige Zeit die Bedenken vieler PC-Selbstbauer vermutlich ausgeräumt.

Intel-Sprecher Daniel Snyder erklärte, dass Intel »für die absehbare Zukunft auch weiterhin Bauteile im gesockelten LGA-Format für Kunden und den Selbstbau-Bereich« anbieten wird. Allerdings will Intel aktuell noch »keinen Kommentar über bestimmte, langfristige Roadmap-Pläne abgeben«. Details dazu sollen aber zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Normalerweise äußert sich Intel nicht über langfristigen Pläne oder über Prozessoren, die noch mehrere CPU-Generationen entfernt sind. Laut Maximum PC deutet die Stellungnahme von Intel daher darauf hin, dass die Gerüchte über das Ende der gesockelten Prozessoren »eine kritische Masse« überschritten hätten.

Intel-Historie - Von 1968 bis heute ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen