Intel warnt vor Nvidias Ion-Plattform - Nicht neu, mehr Stromverbrauch und unnötig?

Intel hat laut Fudzilla ein Dokument namens " Nvidia Ion Competitive Position Guide" erstellt, in dem die seitens Intel ungewünschte Ion-Plattform nicht sonderlich gut dargestellt wird.

von Georg Wieselsberger,
24.02.2009 10:20 Uhr

Intel hat laut Fudzilla ein Dokument namens "Nvidia Ion Competitive Position Guide" erstellt, in dem die seitens Intel ungewünschte Ion-Plattform für den Atom-Prozessor nicht sonderlich gut dargestellt wird. So informiert Intel darüber, dass es sich bei dem Ion-Chipsatz nicht um eine Neuentwicklung handelt, sondern um eine Variante des MCP79-Chipsatzes von Nvidia. Der Stromverbrauch der Ion-Plattform sei höher und würde daher für größere Kosten sorgen. Ohnehin sei Ion im Grunde unnötig, denn im 4. Quartal 2009 würde Intel bereits den Atom-Nachfolger Pineview auf den Markt bringen, der einen integrierten Grafikkern besitzt. Zusätzlich erwähnt Intel noch externe Quellen, darunter auch ohne Erlaubnis Fudzilla selbst, die über Probleme mit Nvidia-Chipsätzen, höhere Preise für Netbooks mit Ion und dergleichen berichtet hatten. Fraglich ist, für wen dieses Dokument gedacht ist, denn Hersteller von Netbooks dürften durchaus darüber informiert sein, dass der von Intel eingesetzte 945-Chipsatz um Jahre älter ist als ein MCP79, dessen deutlich bessere Grafikleistung und Unterstützung von HD-Video in 1080p für viele Interessenten auch den Stromverbrauch rechtfertigt und der vermutlich auch dem Grafikkern des Pineview überlegen sein dürfte.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...