Intel - Zusammenarbeit mit ST Microelectronics von EU genehmigt

Die Europäische Union hat den Zusammenschluss der Flashspeicher-Sparten von Intel und ST Microelectronics zur neuen Firma Numonyx genehmigt. Da es im Flash-Bereich starke Konkurrenz gäbe, sei der Zusammenschluss keine Gefahr für den Markt. Intel hält einen Anteil von 45,1 %, ST Microelectronics 48,6% und die Investmentfirma Francisco Partners 6,3%.

von Georg Wieselsberger,
14.08.2007 10:25 Uhr

Die Europäische Union hat den Zusammenschluss der Flashspeicher-Sparten von Intel und ST Microelectronics zur neuen Firma Numonyx genehmigt. Da es im Flash-Bereich starke Konkurrenz gäbe, sei der Zusammenschluss keine Gefahr für den Markt. Intel hält einen Anteil von 45,1 %, ST Microelectronics 48,6% und die Investmentfirma Francisco Partners 6,3%.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen