Intel Broadwell - Release ab September/Oktober 2014

Ungewohnt unstet schaut es bei der Veröffentlichung der kommenden Intel-CPUs aus der Broadwell-Baureihe aus: Kommen sie nun, kommen sie nicht oder erst im kommenden Jahr? Nun gibt es genauere Informationen von Intel – zumindest was die ultramobilen Versionen von Broadwell angeht.

von Dennis Ziesecke,
31.05.2014 16:52 Uhr

Eine Produktion in 14 nm Strukturbreite, zahlreiche interne Neuerungen, eine verbesserte Grafikeinheit und vor allem ein noch stärkerer Fokus auf mobile Plattformen wie Tablets und Ultrabooks: Mit Broadwell hat Intel viel vor. Erst vor kurzem versprach Intel eine Veröffentlichung Broadwells noch in diesem Jahr, jetzt kündigt sich ein etwas konkreterer Termin an. In bei VR-Zone aufgetauchtes Intel-Dokument zeigt einen geplanten Vorstellungstermin im September oder Oktober diesen Jahres.

Ein solcher Termin würde gut zu Intels Hausmesse IDF 2014 in San Francisco passen, die Mitte September stattfindet. Dort dürfte der Hersteller die letzten Details zu Broadwell der Öffentlichkeit bekannt geben und einen finalen Verkaufstermin für die ersten Ableger der CPU-Serie nennen.

Für dieses Jahr werden allerdings vorerst nur mobile Versionen für Tablets und Ultrabooks erwartet. Die Y-Serie wird dabei zwei CPU-Kerne und eine integrierte GT2-Grafiklösung und eine TDP von lediglich 4,5 Watt bieten - zu wenig für waschechte Gamer-Prozessoren selbstverständlich. Erst zu einem späteren Zeitpunkt werden reguläre Notebook-Modelle folgen, im kommenden Jahr dürfen sich dann auch Desktop-Besitzer Gedanken um eine neue CPU machen.


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.