Intel Broadwell für Sockel LGA 1150 - Intel Core i5 5675C und Core i7 5775C

Die ersten beiden Intel-Prozessoren mit Broadwell-Architektur sollen laut inoffiziellen Meldungen aus China bald in den Handel kommen.

von Georg Wieselsberger,
24.03.2015 08:17 Uhr

Intel Broadwell erscheint nach viel Verzögerungen bald auch für den Desktop.Intel Broadwell erscheint nach viel Verzögerungen bald auch für den Desktop.

Die neuen Intel-Prozessoren mit dem Codenamen »Broadwell« sind seit einigen Monaten schon als stromsparende Versionen für Ultrabooks erhältlich. Die ersten Versionen für Desktop-Rechner werden laut einer Meldung der chinesischen Webseite VR-Zone im zweiten Quartal erscheinen. Laut den Informationen wird Intel zunächst zwei Desktop-Prozessoren veröffentlichen, die auch mit aktuellen Mainboards mit Sockel LGA 1150 genutzt werden können.

Der Intel Core i5 5676C besitzt vier CPU-Kerne, ist 3,1 GHz schnell, erreicht im Turbo-Modus 3,6 GHz und unterstützt kein Hyper-Threading. Der Cache des Prozessors ist insgesamt 4 MByte groß. Der Quadcore Core i7 5775C bietet Taktraten von 3,3 und 3,7 GHz, besitzt einen 6 MByte großen Cache und unterstützt bis zu acht Threads gleichzeitig per Hyper-Threading. Beide neuen Prozessoren besitzen den Grafikern Iris Pro Graphics 6200 und eine TDP von 65 Watt. Damit diese beiden Prozessoren auf aktuellen Mainboards korrekt funktionieren, dürfte ein BIOS-Update notwendig sein. Wofür das C im Kürzel der beiden Prozessoren steht, ist nicht bekannt.

Da sich die Herstellung der Broadwell-Prozessoren im 14-Nanometer-Verfahren stark verzögert hat, findet die Veröffentlichung der ersten Desktop-CPUs fast ein Jahr später statt als geplant. Schon im 3. Quartal 2015 will Intel aber mit »Skylake« eine komplett neue Prozessor-Architektur vorstellen. Skylake wird unter anderem DDR4-Speicher unterstützen und auch einen neuen Sockel benötigen. Broadwell ist daher für den Kauf eines komplett neuen Desktop-Rechners wenige Monate nach Erscheinen schon wieder »veraltet«. Wie sich das auf die Lebensdauer der Broadwell-Serie für den Desktop auswirken wird, ist nicht klar.

Quelle: VR-Zone China

Intel-Historie - Von 1968 bis heute ansehen


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.