Intel Core i5 3570K - Verbesserter Grafikkern im Benchmark-Test

Intel hat die Grafikleistung der kommenden Ivy Bridge-Prozessoren deutlich verbessert, doch für PC-Spieler bleibt auch die Intel HD 4000-Grafik uninteressant

von Georg Wieselsberger,
21.02.2012 15:45 Uhr

Expreview berichtet über einen Benchmark-Test der Grafikleistung eines aktuellen Intel Core i5 2500K mit der eines Intel Core i5 3570K aus der neuen Ivy Bridge-Generation. Zum Einsatz kamen beliebte Spiele wie Left 4 Dead 2 , DiRT 3 , Starcraft 2 , Street Fighter IV und Far Cry 2 , aber auch der synthetische Benchmark 3D Mark Vantage.

In letzterem kann der neue Core i5 3570K sogar mehr als die doppelte Leistung bieten, in den Spielen sinkt der Vorsprung allerdings auf rund 72 bis 30 Prozent ab. Im Schnitt ist die Grafikleistung des Core i5 3570K rund 67 Prozent besser als die eines Core i5 2500K.

Obwohl dieser Leistungssprung bemerkenswert ist, dürfte er für PC-Spieler kaum einen großen Unterschied machen, denn auch die verbesserte Leistung kommt beispielsweise nicht an die einer Nvidia Geforce GT 240 heran. Im Vergleich zu dieser mehr als zwei Jahre alten Einsteiger-Grafikkarte ist der Core i5 3750K im Schnitt 36 Prozent langsamer.

Auch die aktuellen AMD Fusion-Prozessoren mit integriertem Grafikkern wie der AMD A8 3850 dürften schneller sein, wie unser Test mit Vergleich zu einem Core i5 2500K zeigt. Die A8-Serie wird demnächst zudem durch die neue Trinity-Generation abgelöst, die bis zu 50 Prozent mehr Grafikleistung erreichen soll.


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.