Intel Core i7 6700K & i5-6600K - Bunte schmale Verpackung ohne Kühler

Im Internet sind die ersten Bilder der Verpackungen der neuen Skylake-Prozessoren von Intel aufgetaucht.

von Georg Wieselsberger,
04.08.2015 09:45 Uhr

Intel setzt auf bunte Skylake-Verpackungen. (Bildquelle: Techpowerup)Intel setzt auf bunte Skylake-Verpackungen. (Bildquelle: Techpowerup)

Intel hatte in den letzten Jahren auf ein eher ruhiges und je nach Geschmack seriöses oder langweiliges Design seiner Prozessor-Verpackungen gesetzt. Mit den neuen Skylake-Prozessoren geht das Unternehmen gleich auf mehrfache Weise neue Wege. Die Webseite Techpowerup hat einige Bilder der Box für den Intel Core i7-6700K und den Intel Core i5-6600K veröffentlicht, die deutlich bunter sind als bisher und mit einer riesigen Aufschrift mit der Modellnummer versehen wurden. Auch ein deutlicher Hinweis auf den freien Multiplikator ist mit »unlocked« vorhanden.

Ob Intel mit den eher rötlichen Farben für den Core i7-6700K und grün für den Core i5-6600K ein dauerhaftes Farbschema zur einfacheren Unterscheidung der Serien einführt, ist noch nicht bekannt. Doch die Verpackungen haben noch einen anderen, recht deutlichen Unterschied zur denen früherer Modelle. Es handelt sich zwar um die Einzelhandels-Verpackungen, doch liegt im Gegensatz zu den bisherigen Retail-Boxed-Versionen kein Kühler für den Prozessor mehr bei. In der Verpackung befindet sich also nur der Skylake-Prozessor selbst, ein kleiner Aufkleber für das PC-Gehäuse und eine kleine Anleitung.

Auch hier ist noch nicht klar, ob Intel davon ausgeht, dass Käufer dieser Prozessoren ohnehin PC-Bastler sind, die sich auch mit Kühlern anderer Hersteller auskennen, oder ob es auch eine Boxed-Version mit Kühler geben wird. Klarheit soll dürfte es aber vielleicht schon am 5. August 2015 geben, da dann im Rahmen der Gamescom auch die offizielle Vorstellung der neuen Prozessor-Generation von Intel erwartet wird. Die Skylake-Prozessoren nutzen den neuen Sockel LGA1151 und DDR4-Arbeitsspeicher und benötigen daher auch ein neues Mainboard.

Quelle: Techpowerup

Intel-Historie - Von 1968 bis heute ansehen


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.