Intel: Neue Pentium-4-Chipsätze

von Daniel Visarius,
07.10.2002 18:10 Uhr

Intel präsentierte heute die neuen Pentium 4-Chipsätze. Der i845PE unterstützt im Gegensatz zu seinem Vorgänger i845E jetzt auch PC2700-Arbeitsspeicher (DDR333) und die neue Hyperthreading-CPU mit 3,06 GHz. Der i845GE unterscheidet sich vom rund 20 Euro billigeren i845PE durch eine Onboard-Grafik. Die eignet sich allerdings nicht für anspruchsvolle 3D-Spiele und erreicht nur das Leistungsniveau einer Geforce 2 MX-200.
Der bereits länger erhältliche i850E-Chipsatz für schnellen Rambus-Arbeitsspeicher arbeitet nun auch offiziell mit PC1066-RAM zusammen. Bisher garantierte Intel nur den PC800-Betrieb und die Mainboard-Hersteller mussten ihre Platinen entsprechend freigeben. Kommende Pentium 4-Chips mit Hyperthreading und Takfrequenzen über 3 GHz lassen sich ebenfalls verwenden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.