Intel Skylake-Prozessoren - Offiziell für die zweite Jahreshälfte angekündigt

Intel hat auf der Computex in Taiwan bereits einige Geräte mit den kommenden Skylake-Prozessoren vorgeführt.

von Georg Wieselsberger,
03.06.2015 12:08 Uhr

Intel Skylake wird in der zweiten Jahreshälfte 2015 veörffentlicht. (Bildquelle: Intel)Intel Skylake wird in der zweiten Jahreshälfte 2015 veörffentlicht. (Bildquelle: Intel)

Die neuen Skylake-Prozessoren von Intel sollen laut inoffiziellen Informationen auf dem Intel Developer Forum 2015 vorgestellt werden, das am 18. August 2015 in San Francisco beginnt. Doch auf der aktuell laufenden Computex in Taiwan hatte Intel bereits einige Geräte dabei, die mit der neuen Prozessor-Generation ausgestattet waren. Laut dem für den PC-Bereich bei Intel zuständigen Manager Kirk Skaugen sind die neuen Prozessoren und darauf basierende Produkte besonders gut für Windows 10 geeignet.

Zur Vorführung hatte Skaugen ein Tablet dabei, dessen Bildschirm eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel bietet und nur 7,8 Millimeter dick ist. Laut Skaugen sind die Prozessoren und deren Grafikkern problemlos in der Lage, solche Auflösungen selbst in mobilen Geräten zu nutzen. Auch einen All-in-One-PC führte Intel vor, der ebenfalls ein Display mit 4K-Auflösung besitzt und insgesamt nur einen Zentimeter dick ist. Zusammen mit den neuen Skylake-Prozessoren will Intel auch eine ganze Reihe an neuen Features einführen. Neben drahtlosem Aufladen von Geräten will Intel mit Thunderbolt 3.0 eine neue Schnittstelle anbieten, die 40 Gigabit pro Sekunde übertragen kann.

Die neuen Skylake-Prozessoren werden laut Intel im 2. Halbjahr 2015 veröffentlicht. Geleakte Roadmaps gehen davon aus, dass die ersten Prozessoren im September 2015 auf den Markt kommen. Die Skylake-CPUs nutzen den neuen Sockel LGA1151, unterstützen den DDR4-Standard für Arbeitsspeicher und benötigen daher auch ein neues Mainboard. Die Leistung der Prozessoren liegt laut angeblichen Benchmarks bei gleichem Takt nur wenig über der eines Intel Core i7 4790K, allerdings bei besserer Energieeffizienz und einem deutlich leistungsfähigeren Grafikkern.

Intel-Historie - Von 1968 bis heute ansehen


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.