Intels 32nm-Clarkdale-CPUs - Erste Übertaktungsversuche

Neben festen Details zu Intels kommenden 32nm-Zweikern-CPUs mit Clarkdale-Kern, sind jetzt auch erste Übertaktungsversuche durchgesickert.

von Fabian Lein,
23.10.2009 15:53 Uhr

Gerüchten zu folge sollen Intels kommende in 32nm Strukturbreite gefertigte Dual-Cores mit Clarkdale-Kern am siebten Januar 2010 auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die neuen Prozessoren für den Massenmarkt verfügen über zwei physische Kerne, die mittels Hyperthreading jeweils 2 Threads gleichzeitig verarbeiten können. Der L2-Cache bleibt mit 256 KByte identisch zu den aktuellen 45nm-CPUs auf Lynnfield- und Bloomfield-Basis. Intel reduziert den L3-Cache allerdings auf 4 MByte.

Nun sind auch erste Übertaktung-Versuche mit einem Core i5 650 aufgetaucht, die einen ersten Vorgeschmack darauf geben, welchen Takt die neuen Rechenwerke verkraften werden. Der Standardtakt der CPU beträgt 3,2 GHz, der mittels Turbo Boost auf bis zu 3,46 GHz angehoben werden kann, wenn nur ein Kern benötigt wird. Wie auf dem Bild zu sehen, taktet das Testmuster mit 4,7 GHz bei 1,424 Volt Spannung. Diese beeindruckenden Werte sollen nur mit einem Noctua NH-U12P Luftkühler ohne weitere besondere Kühlmaßnahmen auf einem Gigabyte P55-Mainboard entstanden sein. Die Temperatur soll nach einer halben Stunde Prime-95-Belastungstest bei vertretbaren 77 °C gelegen haben.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen