Internet - Trojaner bekämpft Trojaner

Ein Trojaner mit der Bezeichnung »Spy Eye« ist laut Sicherheitsexperten auch darauf programmiert, den Konkurrenten »Zeus« auszuschalten.

von Georg Wieselsberger,
13.02.2010 09:13 Uhr

Sowohl Spy Eye als auch Zeus sind Trojaner aus Russland und verhalten sich laut TGDaily ansonsten vergleichbar: sie stehlen Usernamen und Passwörter mit dem Ziel, Diebstähle beim Online-Banking auszuführen. Außerdem binden sie die befallenen Rechner in ein Bot-Netz ein.

Dieses nach wie vor lukrative Geschäft ist hart umkämpft, doch mit Spy Eye heben die Hintermänner diesen Kampf auf ein neues Niveau. Bei diesem Trojaner handelt es sich laut den Experten um den bisher aggressivsten Ansatz.

Spy Eye löscht Zeus nicht nur, sondern übernimmt auch noch alle von dieser Schadsoftware gesammelten Daten. Auf dem Schwarzmarkt soll Spy Eye außerdem für nur 500 US-Dollar erhältlich sein, 2000 Dollar günstiger als Zeus.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.