Internet - McAfee-Patent für das Blockieren »illegaler« Seiten im Browser

Geht es nach den Experten der Sicherheitsfirma McAfee, werden Browser bald den Besuch unliebsamer Webseiten unmöglich machen.

von Georg Wieselsberger,
29.04.2013 08:25 Uhr

Die Sicherheitsexperten von McAfee haben laut Torrentfreak ein Patent auf eine Methode erhalten, die das »illegale Konsumieren von Inhalten im Internet« entdecken und verhindern soll. Nach dem Eingeben der Webadresse wird diese von einem Server erst einmal analysiert und mit dort vorhandenen Informationen über Webseiten verglichen.

Wenn die Webadresse erkannt wird und die »Anfrage OK« ist, wird der Zugriff auf die Webseite »erlaubt«. Ansonsten folgt eine von vier Möglichkeiten. Der Nutzer kann die Webseite trotz einer angezeigten Warnung besuchen, der Nutzer bekommt eine Warnung und alternative Adressen angezeigt, die Adresse wird blockiert und Alternativen angezeigt oder die Adresse wird geblockt und es gibt keine bekannten Alternativen.

Laut McAfee sollen die Nutzer davor bewahrt werden, Urheberrechte zu verletzen, was hohe Kosten mit sich bringen könnte. Durch das Verweisen auf legale Angebote könnte auch verhindert werden, dass Nutzer versehentlich illegale Downloads nutzen. Nebenbei würde so auch die Verbreitung von Schadsoftware verringert. Privatsphäre- oder Zensur-Probleme scheint McAfee bei diesem Ansatz nicht zu sehen.


Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.