Internet - Riesige Erweiterung der Domain-Endungen steht bevor

Das Internet wird um mehr als 1.400 Top-Level-Domains erweitert und mehr als 700 davon stehen auch der Öffentlichkeit zur Verfügung.

von Georg Wieselsberger,
09.09.2013 08:26 Uhr

Das Internet wird um über 1.400 Top-Level-Domains erweitert.Das Internet wird um über 1.400 Top-Level-Domains erweitert.

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) wird gegen Ende Oktober damit beginnen, die ersten neuen Top-Level-Domains für das Internet freizuschalten. Insgesamt wurden mehr als 1.400 neue Möglichkeiten beantragt, von denen aber rund 700 sich rein auf Markennamen beziehen.

Es wird also beispielsweise Webseiten geben, die auf .microsoft oder .amazon enden und die nur den Inhabern dieser Marken zugeteilt werden. Die restlichen über 700 neuen Top-Level-Domains sollen dabei helfen, die Adresse eindeutiger und eventuell auch kürzer zu machen. Beispiele wären .news, .hotel, .restaurant, aber auch .amsterdam, .paris oder .bank, .gmbh oder .pizza.

Allerdings gibt es auch Bedenken, da nun viel mehr Möglichkeiten für Phishing-Webseiten offenstehen, die aufgrund der neuen Domains einen offiziellen Eindruck machen können. Viele aktuelle Webseiten dürften sich nun wohl auch gezwungen sehen, Domainnamen zu registrieren, die zu Verwechslungen führen könnten. Welche neuen TLDs geplant sind, ist beispielsweise bei 1and1.com zu sehen. Die meisten Registrare beginnen bereits, Vorbestellungen anzunehmen.


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.