Internet Explorer 9 - Release Candidate fertig: schneller und Schutz vor Tracking

Neues aus dem Hause Microsoft: Nicht nur das erste Service Pack für Windows 7 ist fast fertig. Auch der neue Internet Explorer 9 ist jetzt als Release Candidate öffentlich erhältlich.

von Christian Merkel,
11.02.2011 11:51 Uhr

Von der Betaphase zum Release Candidate: Microsoft läutet den Countdown zur Veröffentlichung des neuen Internet Explorer 9 mit einer letzten Vorabversion ein. Diese Version enthält alle geplanten Funktionen, so dass sich das Entwicklerteam ab jetzt auf den Feinschliff und das Ausmerzen der letzten Fehler konzentrieren kann.

Die größte Neuerung im aktuellen Release Candidate ist eine Tracking-Abwehr. Damit soll der User die Speicherung von Daten beim Besuch von Webseite besser kontrollieren und verhindern können. Herzstück des Systems sind Tracking-Protection-Listen (kurz TPL ), mit denen der User definieren kann, welche Elemente er aus Webseiten herausfiltert. Noch ist dabei allerdings einiges an Eigeninitiative der User gefragt: So muss die Tracking-Abwehr manuell eingeschaltet werden und auch die Listen muss man sich selber besorgen beziehungsweise erstellen. Teilweise übernimmt der Browser das selbst. Wenn man die Funktion »Automatisch blocken« einschaltet, werden Inhalte automatisch auf die Sperrliste gesetzt, auf die mehr als 30 besuchte Websites verweisen. Darüber hinaus umfasst der Microsoft-Schutz derzeit keine Spuren, die über Adobe Flash und Microsofts Silverlight hinterlassen werden.

Schon aus der Betaversion des Internet Explorer 9 bekannt ist die neue Oberfläche des Microsoft-Browsers, die gegenüber der Version 8 deutlich verschlankt ist. Da für bestimmte Funktionen der Grafikausgabe die Grafikkarte herangezogen wird und auch die Javascript-Engine mit einem performanten JIT-Compiler optimiert wurde, bietet der Internet Explorer 9 eine spürbar höhere Geschwindigkeit beim Surfen. Angeblich soll sich die Geschwindigkeit von der Beta bis zum Release Candidate um 35 Prozent erhöht haben. Ein defaultmäßig größer angesetzter Cache wird vor allem die gefühlte Geschwindigkeit erhöhen. Notebook-Benutzer können sich darüber freuen, dass der neue Browser sich besser an die Windows-Energiesparpläne hält.

Alle Infos zum Internet Explorer 9 erhalten Sie auf unserer großen Internet-Explorer-9-Specialseite. Dort bekommen Sie den Download des Release Candidate für Windows 7 und Windows Vista.

» Mehr Infos zum IE9 und zum Download des Release Candidates


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...