Internet - Kinderpornografie – Katze aus Ausrede

Ein Mann, der wegen des Besitzes von kinderpornografischen Bildern verhaftet wurde und den gleich zehn Anklagen dafür erwarten, hat bei der Vernehmung erklärt, seine Katze sei auf die Tastatur gesprungen und hätte die Bilder heruntergeladen.

von Georg Wieselsberger,
10.08.2009 15:00 Uhr

Wie die Los Angeles Times meldet, wurde ein Mann aus Jensen Beach verhaftet und soll wegen des Besitzes von Kinderpornografie angeklagt werden. Der Verhaftete hat laut Polizeireport ausgesagt, er habe nur Musik heruntergeladen und dabei den Raum verlassen.

Seine Katze sei dann auf die Tastatur gesprungen und als er zurückkam, habe er »seltsame Dinge« auf seinem Computer gefunden. Dies dürfte wohl die Ausrede des Jahres sein, denn auf dem Rechner wurden mehr als 1.000 entsprechende Bilder gefunden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...