Internetsucht - Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung stellt Selbsttest online

Ein kostenloser Selbsttest, der vor allem für Jugendliche gedacht ist, soll anzeigen, ob die Gefahr der Internetsucht besteht.

von Georg Wieselsberger,
07.05.2012 15:43 Uhr

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat einen Test online gestellt, mit jeder Internetnutzer herausfinden kann, ob er zu viel Zeit in Online-Spielen, Facebook oder anderen Angeboten verbringt. Der interaktive Selbsttest steht auf der Webseite www.ins-netz-gehen unter dem Punkt »Check dich selbst« und „Bin ich süchtig“ online.

Nach der Beantwortung der Fragen, beispielsweise nach einer Änderung des Schlafverhaltens wegen Online-Spielen, wird eine Bewertung der Internet-Nutzung vorgenommen, die durch Hinweise auf besseres Verhalten und Freizeitalternativen ergänzt wird.

Kritisch sind vor allem Verhaltensweisen, bei der der Wunsch, ins Internet zu gehen, extrem stark oder gar unwiderstehlich wird oder die verbrachte Onlinezeit nicht mehr kontrolliert werden kann und dadurch andere Lebensbereiche wie Schule oder Freundschaften leiden. Wer befürchtet, internetsüchtig zu sein, kann sich auch an eine der aufgeführten Beratungsstellen für Jugendliche wenden.


Kommentare(87)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.