Interplay fährt erneut Verluste ein

von GameStar Redaktion,
23.03.2000 11:15 Uhr

Interplay gab die Zahlen für das letzte Quartal 1999 bekannt: Demnach hat die Firma im Berichtszeitraum 27,3 Millionen US-Dollar umgesetzt und dabei Verluste in Höhe von 7,8 Millionen gemacht. Damit summiert sich der Gesamtverlust Interplays für das Jahr 1999 auf 40 Millionen Dollar bei insgesamt 101,9 Millionen Umsatz. Interplay glaubt sich aber nach den umfangreichen Restrukturierungen des letzten Jahres auf einem guten Weg, außerdem stehen für 2000 einige potentielle Knaller ins Haus: Icewind Dale, Baldur's Gate 2, Klingon Academy und andere.
(gun)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen