iPhone - ist doch kein Apple-Produkt

von Florian Holzbauer,
18.12.2006 19:31 Uhr

Anfang des Monats berichteten wir über das möglicherweise kommende Mobiltelefon von Apple mit dem Namen iPhone. Wenngleich zum Gerät selbst weiterhin nichts konkretes bekannt ist, steht nun eins fest: Es wird nicht iPhone heissen. Denn das iPhone hat heute Cisco Systems vorgestellt.

Bereits im Jahr 2000 soll das Unternehmen den Namen markenrechtlich schützen haben lassen. Konkret handelt es sich dabei um ein VoIP-Produkt des Unternehmens Linksys, das zum Cisco-Konzern gehört.

Derweil geht die Gerüchteküche um Apples Mobiltelefon in eine neue Runde. Der Termin für das Handy soll bereits im ersten Quartal 2007 liegen. Während weiter davon ausgegangen wird, dass es eine vier GByte und eine acht GByte-Version geben soll, wurden die spekulativen Preise deutlich nach oben korrigiert. Das kleine Modell soll nun 600 US-Dollar und das große 650 US-Dollar kosten. Bislang ging man von 250 bzw. 450 US-Dollar aus. Die Front soll ein 3,5 Zoll großes Display schmücken - selbst für aktuelle Smartphones ziemlich groß. Ausserdem soll es, wie schon verschiedene iPod-Varianten auch, in unterschiedlichen Farben auf den Markt kommen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...