iPhone X - In Südkorea in drei Minuten ausverkauft, umstrittene Auszeichnung

Das neue iPhone X hat zwar mit einigen Kinderkrankheiten zu kämpfen, doch am Erfolg des neuen Apple-Smartphones ändert das nichts.

von Georg Wieselsberger,
19.11.2017 10:11 Uhr

Das iPhone X war in Südkorea schnell vergriffen und wurde vom TIME-Magazin ausgezeichnet.Das iPhone X war in Südkorea schnell vergriffen und wurde vom TIME-Magazin ausgezeichnet.

Letztes Jahr hatte SK Telecom, der größte Provider Südkoreas, für das iPhone 7 einen neuen Rekord vermeldet, denn damals war das vorhandene Smartphone-Kontingent schon 20 Minuten nach dem Start der Vorbestellungen ausverkauft. Das iPhone X hat diesen Rekord nun klar gebrochen, denn bei diesem Modell dauerte es nur noch drei Minuten, bis der Provider keine Vorbestellungen mehr annehmen könnte.

iPhone X ist noch immer schlecht lieferbar

Das zeigt das hohe Interesse am neuen Apple-Smartphone, auch im Heimatland des größten Konkurrenten Samsung, und trotz eines im Vergleich zu den USA noch höheren Preises. Trotzdem ist die Meldung schwer einzuschätzen, da der Provider nicht bekanntgegeben hat, wie viele Exemplare in diesen drei Minuten bestellt wurden. Allgemein ist das iPhone X nicht so gut verfügbar wie andere Modelle und Apple selbst spricht aktuell noch immer von zwei bis drei Wochen Lieferzeit.

Laut TIME eine der 25 besten Innovationen 2017

Ein anderer Erfolg für das iPhone X ist Gegenstand von Diskussionen, denn das TIME-Magazin hat das Smartphone in seine Liste der 25 besten Innovationen des Jahres 2017 aufgenommen. Während Apple-Fans hier eine Bestätigung für die nach wie vor vorhandene Innovationsfähigkeit des Unternehmens sehen, halten andere die Wahl für fragwürdig. Immerhin bietet das iPhone X zwar viel moderne Technik, aber nichts, was es nicht vorher schon in anderen Geräten gegeben hätte. Selbst TIME gibt zu, dass einige der besonderen Features vorher schon von LG und Samsung angeboten wurden.

Sieht man sich allerdings die gesamte Liste an, so scheint es TIME auch nicht darum zu gehen, komplett neue Produkte auszuzeichnen, sondern um solche, die tolle Funktionen in sich vereinen oder einfach nur bemerkenswert sind. Beispielsweise befinden sich darunter auch eine kalorienarme Eiscreme, die VR-Brille Oculus Go - die erst 2018 erscheint - und, zum Entsetzen mancher, auch die Fidget Spinner.


Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.