Irrational Games - Entlassungen beim BioShock-Entwicklerstudio

Bei Spielentwickler Irrational Games kam es kürzlich zur Entlassung von acht Mitarbeitern. Auswirkungen auf die Entwicklung der beiden geplanten DLC-Pakete für den Shooter BioShock Infinite seien jedoch nicht zu befürchten, heißt es.

von Tobias Ritter,
06.09.2013 11:07 Uhr

Irrational Games hat insgesamt acht Mitarbeiter entlassen. Auswirkungen auf die DLC-Entwicklung für BioShock Infinite soll das jedoch nicht haben.Irrational Games hat insgesamt acht Mitarbeiter entlassen. Auswirkungen auf die DLC-Entwicklung für BioShock Infinite soll das jedoch nicht haben.

Wie die englischsprachige Webseite kotaku.com berichtet, kam es bei Spielentwickler Irrational Games offenbar zu einigen Entlassungen. Auswirkungen auf laufende Entwicklungsarbeiten soll die Maßnahme jedoch nicht haben, wie ein Sprecher des Unternehmens betonte.

Insgesamt seien acht Mitarbeiter entlassen worden, heißt es. Dieser Vorgang sei Teil einer anhaltenden Bestrebung, die internen Prozesse zu modernisieren. Man habe sich die Entscheidung keineswegs leicht gemacht und wünsche den Betroffenen als Mitarbeiter und Freunde nur das Beste.

Irrational Games ist zuletzt durch den Shooter BioShock Infinite in Erscheinung getreten und hat zur Zeit zwei DLCs für den Titel in Arbeit.

Bioshock Infinite: Burial at Sea - Debüt-Trailer zur 1. Episode des Rapture-DLCs 1:11 Bioshock Infinite: Burial at Sea - Debüt-Trailer zur 1. Episode des Rapture-DLCs


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.