Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Jagged Alliance Online - Taktik im Browser

Der Free2Play-Ableger Jagged Alliance Online erbt den Charme seiner Ahnen, nicht aber deren Komplexität.

von Michael Graf,
12.01.2012 17:00 Uhr

Abspecken, das mag der Traum vieler Menschen sein, aber zugleich der Alptraum vieler Spieler: Wenn ein Entwickler ein althergebrachtes Spielkonzept abmagert, ist der Fan-Aufschrei vorprogrammiert – schließlich besteht die Gefahr, dass der Diättitel seinen Charme verliert, seine Besonderheit einbüßt. So auch Jagged Alliance Online ?

Nun, auf den ersten Blick bleibt hier spielerisch alles beim Alten, wie die ruhmreiche Serienvorlage dreht sich das Free2Play-Browserspiel um taktische Söldnerkämpfe. Die Komplexität seiner Ahnen erreicht Jagged Alliance Online allerdings bei Weitem nicht. Im Betatest haben wir geprüft, ob der alte Charme trotzdem rüberkommt.

Jagged Alliance Online - Screenshots ansehen

Ründlich schießen

Die beste Nachricht für Puristen: Jagged Alliance Online bleibt rundenbasiert, hier wird Zug um Zug geschossen – nix mit Echtzeit-Abwegen à la Jagged Alliance: Back in Action . Eine Handlung hat der Browser-Ableger indes nicht, auf einer Weltkarte wählen wir zusammenhanglose Auftragsketten. Wie viele davon zur Verfügung stehen, hängt von unserem Ruhm ab, der mit jeder erfüllten Mission steigt. Absolvierte Gefechte lassen sich jederzeit erneut angehen, um weitere Beute zu sammeln.

Als »Hauptmenü« von Jagged Alliance Online dient das Söldnercamp mit drei Gebäuden: Im Lagerhaus bunkern wir Ausrüstung; im Lazarett flicken wir Verwundete, in der Werkstatt reparieren wir Ausrüstung. Ärztliche Behandlungen sowie Reparaturen verbrauchen Medizinvorräte beziehungsweise Ersatzteile, die wir mit (Spiel-)Geld nachkaufen.

Söldnerlager Das Söldnerlager dient als Hauptmenü von Jagged Alliance Online.

Lazarett Gekaufte Medizingüter verwenden wir dazu, verwundete Söldner im Lazarett zu heilen.

Söldnermenü Im Söldnermenü heuern wir neue Mietsoldaten an. Damit sie permanent bei uns bleiben, müssen wir Echtgeld bezahlen.

Werkstatt In der Werkstatt reparieren wir beschädigte Ausrüstung, wofür wir kostenpflichtige Ersatzteile brauchen.

Händler Der Händler bietet ein umfangreiches Waffenarsenal, zudem gibt’s die Wummen in unterschiedlichen Qualitätsstufen.

In der Werkstatt sollen sich überdies Gegenstände aufrüsten oder sogar selbst herstellen lassen, was bis zu unserem Redaktionsschluss allerdings noch nicht funktioniert. Bereits aufrüsten dürfen wir dafür die Bauwerke, ein erweitertes Lagerhaus etwa fasst mehr Waffen. Für einige Upgrades brauchen wir (neben Spielgeld) Bauteile, die wir durch erfüllte Missionen sammeln.

Benzin fürs Dschungelcamp

In den USA legen sich die Mietsoldaten mit kriminellen Bikern an.In den USA legen sich die Mietsoldaten mit kriminellen Bikern an.

Darüber hinaus kosten alle Aktionen im Söldnercamp (etwa die Upgrades) sowie alle gestarteten Missionen Benzinpunkte; zudem steigt die Erfolgschance von Reparaturen und Lazarett-Behandlungen, je mehr Sprit wir investieren. Die Krux: Der Tank füllt sich nur sehr langsam wieder auf, also müssen wir warten.

Oder in die Tasche greifen: Sofortigen Treibstoff-Nachschub bezahlen wir mit Goldbarren, die wir - Sie werden es ahnen - ausschließlich gegen Echtgeld kaufen können. Das Benzin ähnelt folglich der Energie aus Social Games wie Cityville und Empires & Allies : Es bestimmt, wie viele Aktionen möglich sind. Was aber kein Problem ist, weil’s die Balance nicht gefährdet. Wer schneller vorankommen will, muss eben zahlen, so einfach ist das.

Weltkarte Auf der Weltkarte wählen wir den nächsten Auftrag. Die Einsätze erzählen kleine Geschichtchen, sind aber weitgehend zusammenhanglos.

Auftragsketten Jeder Auftrag gliedert sich in mehrere Untermissionen, die jeweils eigene Belohnungen bringen. Erledigte Einsätze können wir jederzeit wiederholen.

Söldnerwahl Für jeden Einsatz dürfen wir unser eigenes Söldnerteam zusammenstellen. Bei der Ausrüstung kann es Einschränkungen geben: Manchmal dürfen die Jungs und Mädels keine schweren Waffen mitnehmen, manchmal keine Pistolen.

Zu Beginn von Jagged Alliance Online erstellen wir einen eigenen Charakter, der ebenfalls als Söldner in die Schlachten zieht. Weitere Kämpfer können wir mit Spielgeld anheuern, dann verlassen sie uns aber nach drei (Realzeit-)Tagen wieder und wollen erneut bezahlt werden. Alternativ werben wir die (nett vertonten) Jungs und Mädels mit Echtgeld-Goldbarren an, um uns ihre Waffendienste dauerhaft zu sichern.

Sterben können die Mietkrieger übrigens nicht, im Lazarett lassen sich bewusstlose Kameraden jederzeit wiederbeleben. Wie üblich rüsten wir die Bande zudem detailliert aus, von Waffen samt Munition bis hin zu kugelsicheren Westen und Helmen. Nach Online-Rollenspiel-Manier gibt‘s jeden Gegenstand in mehreren Qualitätsstufen, eine »seltene« Schrotflinte macht größere Löcher als eine »normale«.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen