Jason West und Vincent Zampella - Hätten 2010 zirka 16 Millionen Dollar pro Kopf verdient

Im Rahmen des andauernden Rechtsstreits zwischen Actvision und den ehemaligen Mitarbeitern Jason West und Vincent Zampella kommen jetzt interne Details an die Öffentlichkeit - unter anderem die Gehälter der beiden Männer.

von Andre Linken,
23.05.2012 13:51 Uhr

Jason West und Vince Zampella erhielten Millionengehälter.Jason West und Vince Zampella erhielten Millionengehälter.

Noch immer befinden sich der Publisher Activision und die beiden ehemaligen Bosse von dem Entwicklerstudio Infinity Ward - Jason West und Vincent Zampella - in einem langwierigen Rechtsstreit. In dessen Rahmen kommen jetzt immer mehr interne Details an die Öffentlichkeit - darunter auch Angaben zu den Gehältern der beiden Männer.

So geht aus einer E-Mail vom 30. Juni 2009 hervor, dass West und Zampella im Jahr 2009 jeweils ein Grundgehalt von 420.000 Dollar bezogen haben. Inklusive diverser Boni sind die beiden Männer letztendlich auf einen Jahresbezug von fast sechs Millionen Dollar gekommen. Wären West und Zampella im Jahr 2010 nicht entlassen worden, hätten sie in dem besagten Jahr sogar insgesamt über 16 Millionen Dollar erhalten - pro Kopf. Damit lagen die beiden Männer im Gehaltsgefüge weit über den restlichen Mitarbeitern von Infinity Ward.

Die Fehde zwischen West/Zampella und dem Publisher Activision begann bereits im März 2010. Damals waren die beiden unter großem Medienecho bei Infinity Ward entlassen worden. Daraufhin hatten die beiden Activision auf ausstehende Bonus-Zahlungen verklagt, was der Publisher-Riese bald darauf mit einer Gegenklage beantwortete.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...