Jedi Knight 2: Jedi Outcast - Nach Lucas-Arts-Schließung: Entwickler geben Source-Code frei

Nach der Schließung der Spielefirma LucasArts durch den neuen Inhaber Disney, haben Raven Software, die Entwickler der Jedi-Spiele Jedi Knight 2: Jedi Outcast und Jedi Academy, als Geste des Respekts gegenüber LucasArts den Source-Code ihrer Spiele veröffentlicht.

von Christian Weigel,
04.04.2013 13:13 Uhr

Raven Software, die Entwickler von Jedi Outcast, Raven Software, die Entwickler von Jedi Outcast,

Als Reaktion auf die Schließung des Spieleentwicklers LucasArts durch den Medienriesen Disney haben die Entwickler-Kollegen von Raven Software den Source-Code für zwei ihrer eigenen Star-Wars-Spiele freigegeben, wie es in einer Meldung von Kotaku Australien hieß: Jedi Knight 2: Jedi Outcast und dessen Nachfolger, Jedi Knight: Jedi Academy. Die Fan-Community war schon seit Jahren an den Source-Codes der Spiele interessiert, hatte bisher aber bei Raven auf Granit gebissen.

»Wir bei Raven sind traurig über die Schließung von LucasArts. Wir respektieren die Kollegen und haben es über die Jahre hinweg sehr genossen, mit ihnen zu arbeiten. Wir wünschen all den talentierten Menschen dort, die jetzt entlassen wurden, alles Gute und wir hoffen, dass sie irgendwo in der Spieleindustrie gut unterkommen können.«

Der Source-Code für Jedi Outcast kann hier und der zu Jedi Academy hier heruntergeladen werden. Achtung: Es handelt sich um Datenpakete ohne Anleitung oder Dokumentation.

Jedi Knight: Jedi Academy ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...