Julian Assange - Londoner High Court stimmt Auslieferung nach Schweden zu

Der Wikileaks-Gründer Julian Assange darf laut dem Londoner High Court nach Schweden ausgeliefert werden.

von Georg Wieselsberger,
02.11.2011 14:30 Uhr

Das Londoner High Court entschied in zweiter Instanz, dass der 40 Jahre alte Australier nach Schweden ausgeliefert werden darf. Dort ermitteln die Behörden gegen Assange, der mit zwei Frauen Sex gehabt haben soll, der gegen deren Willen ungeschützt gewesen sei. In Schweden wird dies unter Umständen als Vergewaltigung gewertet.

Unterstützer von Assange halten die Vorwürfe für ein Komplott als Reaktion auf die Veröffentlichung Tausender US-Botschaftsdepeschen. Außerdem habe man in Schweden gar keine Anklage erhoben, sondern wolle Assange nur verhören. Eine Auslieferung aus diesem Grund sei nicht rechtens und diene vielleicht nur dazu, ihn von Schweden aus in die USA weiterzuschicken.

Das High Court sah dies allerdings anders. Für Assange bleibt nun noch die Möglichkeit, das Supreme Court anzurufen, sofern dies die Berufung annimmt. Ansonsten dürfte der Australier innerhalb der nächsten 14 Tage nach Schweden ausgeflogen werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...