Kehren ATI und Nvidia TSMC den Rücken? - Bald Kunden bei Glodbalfoundries?

Globalfoundries könnte dem Auftragshersteller TSMC seine beiden größten Kunden abspenstig machen: ATI und Nvidia.

von Georg Wieselsberger,
26.05.2009 09:46 Uhr

Der neue Auftragshersteller Globalfoundries, der durch die Auslagerung der Produktionsstätten von AMD entstanden ist, könnte schon bald zu einer großen Konkurrenz zu den bekannten Firmen wie der Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) werden. Während TSMC angekündigt hat, bereits in den ersten Monaten des Jahres 2010 die Schritt zur 28nm-Produktion vornehmen will, scheint auch Globalfoundries den gleichen Zeitraum für dieses Verfahren anzupeilen.

Sollte dies gelingen und die Produktion in großem Umfang möglich werden, dürfte TSMC einen seiner größten Kunden verlieren: ATI. Es ist davon auszugehen, dass AMD dann die Produktion seiner Grafikchips lieber in den Fabriken herstellen lässt, an denen man selbst noch immer einen Anteil hält. Nvidia hingegen wäre weiterhin auf TSMC und UMC, einen weiteren Fertiger, angewiesen – es sei denn, man entschließt sich auch dort, Aufträge an Globalfoundries zu vergeben, was für die asiatischen Firmen wohl einer kleinen Katastrophe gleichkäme.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen