"Kein Interesse" - Ballmer lässt Yahoo abblitzen

Laut Microsoft-Chef Steve Ballmer ist Microsoft nicht daran interessiert, ein neues Gebot für Yahoo abzugeben.

von Georg Wieselsberger,
09.11.2008 10:21 Uhr

Laut Microsoft-Chef Steve Ballmer ist Microsoft nicht daran interessiert, ein neues Gebot für Yahoo abzugeben, obwohl deren Aktienkurs inzwischen auf weniger als die Hälfte des ursprünglichen Microsoft-Angebots gefallen ist. "Es ist einfach so, wir haben ein Angebot gemacht, wir haben ein weiteres Angebot gemacht. Dann war klar, dass Yahoo nicht an uns verkaufen will. Wir haben auch versucht, eine Partnerschaft in Sachen Websuche zu starten, das hat auch nicht funktioniert. Wir haben kein Interesse daran, eine gescheiterte Übernahme erneut zu versuchen. Und ich weiß auch nicht, warum Yahoo Interesse haben sollte", so Ballmer. Yahoo-CEO Jerry Yang hatte vor einigen Tagen davon gesprochen, dass Yahoo bereit sei, das Unternehmen an Microsoft zu verkaufen.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...