Kein Havendale-Prozessor von Intel? - GPU-CPU-Kombination angeblich gestrichen

Wie Theo Valich in seinem Blog meldet, soll Intel den Havendale-Prozessor, der eine Kombination aus GPU und CPU auf Basis des Nehalem-Kerns darstellt, von seinen Roadmaps gestrichen haben.

von Georg Wieselsberger,
01.02.2009 14:04 Uhr

Wie Theo Valich in seinem Blog meldet, soll Intel den Havendale-Prozessor, der eine Kombination aus GPU und CPU auf Basis des Nehalem-Kerns darstellt, von seinen Roadmaps gestrichen haben. Auch die Notebook-Version Auburndale soll davon betroffen sein. Grund für diese Maßnahme soll die Wirtschaftskrise sein, in der Intel seine 45nm-Produktionskapazitäten lieber für Mainstream-Prozessoren einsetzen will. Der 32nm-Nachfolger "Arandale" soll dafür bereits 6 Monate eher als geplant im 1. Quartal 2010 erscheinen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.