Kickstarter für iOS-Zusatzspeicher - Eine Million Dollar für Lightning-Stick

Nur 100.000 US-Dollar sollten für die Finanzierung eines Speichersticks mit Lightning-Anschluss per Kickstarter gesammelt werden. Inzwischen ist mehr als eine Million US-Dollar zusammengekommen.

von Dennis Ziesecke,
16.06.2014 16:00 Uhr

iStick: Lightning-Speicherstick bei Kickstarter erfolgreich.iStick: Lightning-Speicherstick bei Kickstarter erfolgreich.

Für die Finanzierung eines Speichersticks mit Apples Lightning-Anschluss startete das Unternehmen Sanho eine Kickstarter-Kampagne mit dem Ziel, 100.000 US-Dollar einzusammeln. Der Stick soll sowohl über USB als auch über Lightning verbunden werden können, letzterer Anschluss ist für die Direktverbindung mit aktuellen iPhone und iPads gedacht. So sollen sich Daten auch ohne dem Umweg über iTunes mit dem iOS-Gerät austauschen lassen können, eine App steuert den Stick als Datenlager, Video- und Audioplayer an, auf Wunsch auch ohne dass die Daten zuvor auf den internen Speicher des Mobilgerätes kopiert werden müssen.

Dieses Konzept schien zahlreiche Apple-Nutzer angesprochen zu haben - inzwischen ist mehr als eine Million US-Dollar zusammengekommen, die Kampagne läuft sogar noch bis zum 17. Juni 2014. Der Preis dürfte allerdings nicht der Hauptgrund für den iStick sein: Bereits für die Version mit 8 Gigabyte werden 80 US-Dollar verlangt, 64 Gigabyte sollen 180 US-Dollar kosten, die 250 US-Dollar teure Variante mit 128 Gigabyte ist auf Kickstarter sogar schon ausverkauft. Endhandelspreise dürften zudem noch etwas höher liegen.

Die Geschwindigkeit der iSticks liegt auf eher niedrigem Niveau. Per USB sollen die Sticks 12 Megabyte pro Sekunde beim Lesen und 7,5 Megabyte pro Sekunde beim Schreiben erreichen. Noch langsamer ist die Verbindung zu iOS mit 2,5 respektive 1,9 Megabyte pro Sekunde.

Apple iPhone 5C - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...