»Killerspiel« vs. »Serious Games« - Gunnar Lott moderiert Diskussionsrunde

von Michael Obermeier,
21.01.2008 13:00 Uhr

Heute findet in der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien eine Podiumsdiskussion zum Thema "Killerspiel vs. Serious Game" statt. Darin geht es hauptsächlich um die Rolle des Mediums »Videospiel« in der Vermittlung gesellschaftlich relevanter Inhalte.

Eingeladen sind folgende Teilnehmer:

Dr. Klaus Spieler, Geschäftsführer Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)

Tobias Rothmund, Sozialpsychologe, DFG-Projekt
»Rezeption und Wirkung gewalthaltiger Computerspiele«, Universität Koblenz-Landau

Prof. Dr. Axel Hoppe, Dekan des Fachbereichs Gamedesign, MEDIADESIGN HOCHSCHULE München

Ministerialdirigentin Johanna Huber, Leiterin der Abteilung Familie und Jugend, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

Verena Weigand, Leiterin der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)

Moderiert wird die Veranstaltung von Gunnar Lott, ehemaliger GameStar-Chefredakteur und jetziger Director of Online and New Business bei der IDG Entertainment Media GmbH.

Beginn der Veranstaltung ist um 17:45, die Diskussion beginnt um 19:00. Ort der Veranstaltung ist die BLM in der Heinrich Lübke-Straße 27 in München. Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema »Serious Games« erfahren Sie im ausführlichen Report »Ernsthafte Spiele« in unserer Magazin-Rubrik.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen