Kinect - Peter Molyneux bezeichnet Technik als Vollkatastrophe

Peter Molyneux ist in einem Interview hart mit Microsofts Kinect-Hardware ins Gericht gegangen. Das Gerät habe die Erwartungen einfach nicht erfüllen können.

von Tobias Ritter,
12.04.2017 14:49 Uhr

Kinect konnte sich nie wirklich durchsetzen. Peter Molyneux bezeichnete die gescheiterte Hardware jetzt sogar als Vollkatastrophe. Kinect konnte sich nie wirklich durchsetzen. Peter Molyneux bezeichnete die gescheiterte Hardware jetzt sogar als Vollkatastrophe.

In Interviews nimmt Peter Molyneux selten ein Blatt vor den Mund. Auch im jüngsten Gespräch mit IGN Unfiltered zog der Branchen-Veteran mal wieder gehörig vom Leder. Diesmal im Kreuzfeuer: Microsofts Bewegungssensor Kinect.

Zum Themeneinstieg bezeichnete der Game-Designer Kinect dann auch gleich mal als »Desaster« und »Vollkatastrophe«:

"Ich werde ehrlich mit Ihnen sein. Es war ein Desaster. Es war eine Vollkatastrophe. Es begann als Gerät, das quasi alles selbst erledigen konnte. Es brauchte keine Prozessorleistung und sein Sichtfeld deckte den kompletten Raum ab. Und der Audio-Sensor, darüber spricht ja niemand wirklich, sollte ursprünglich ein Multi-Sensor sein, der den Standort des Spielers erkennen konnte. "

Kinect weit entfernt von ursprünglicher Vision

Diese Erwartungen habe Kinect jedoch nie erfüllen können. Die ursprüngliche Vision für das Gerät sei irgendwann während der Entwicklung verloren gegangen - und am Ende habe Microsoft keines dieser Ziele erreichen können.

Insbesondere das limitierte Sichtfeld des Sensors, in dem sich Spieler aufhalten mussten, bemängelte Molyneux während des Interviews. Anschließend verglich er Kinect mit dem aktuellen Zustand der Virtual-Reality-Entwicklung:

"Was Kinect versprochen hat, war enorm. Tatsächlich erinnert es mich im Moment ein wenig an Virtual-Reality. "

Mit Fable: The Journey und dem unveröffentlichten Milo hat Molyneux übrigens selbst an zwei Spielen für Kinect mitgearbeitet. Für Letzteres sei die Branche jedoch nicht bereit gewesen, so der Game-Designer vor einigen Jahren. Ein Teil der Technologie wurde dann schließlich für Fable verwendet.

Gescheiterte Hardware: Was bei Kinect schief gelaufen ist

Microsoft Kinect - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...