Kinect für Windows - Microsoft stellt Entwicklerpaket zur Verfügung

Microsoft hat das vor einigen Wochen versprochene Software-Development-Kit (SDK) für den Bewegungscontroller Kinect und Windows als Beta-Version veröffentlicht.

von Georg Wieselsberger,
17.06.2011 09:58 Uhr

Microsoft hatte das SDK im April 2011 angekündigt. Nun hat Microsoft Research eine nicht-kommerzielle Beta-Version online gestellt, die vor allem für Hobbyentwickler und Forscher gedacht ist, die mit ihren Projekten kein Geld verdienen möchten. Für kommerzielle Zwecke wird Microsoft demnächst ein weiteres Entwicklerpaket bereitstellen.

Das nun angebotene Paket erlaubt den Zugriff auf die Sensoren des Kinect-Controllers, die Audio-Schnittstellen inklusive Spracherkennung und die Nutzung der Tracking-Technik für ein oder zwei Personen.

Das SDK benötigt den Kinect-Controller, einen PC mit einem Dual-Core-Prozessor mit mindestens 2,66 GHz, eine DirectX-9.0c-Grafikkarte und 2 GByte Arbeitsspeicher. Software-Voraussetzungen sind Windows 7, Visual Studio 2010 Express und das Microsoft .NET Framework 4.0.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen