Kleine Atomreaktoren von Bill Gates - Zusammenarbeit mit Toshiba

Der ehemalige Microsoft-Chef Bill Gates unterstützt ein Unternehmen, das kleine Atomreaktoren bauen will.

von Georg Wieselsberger,
24.03.2010 15:10 Uhr

Terrapower, so die Bezeichnung des Startup-Unternehmens, ist eine neue, von Bill Gates mitgegründete Firma und arbeitet nun laut Marketwatch mit dem japanischen Konzern Toshiba zusammen. Die kleinen Traveling-Wave-Reaktoren (TWR) sollen mit einer Füllung bis zu 100 Jahre lang Energie liefern.

Bill Gates hatte bereits vor kurzem auf einer Konferenz über die Ziele von Terrapower gesprochen und dabei den Bau des ersten Pilot-Reaktors als die schwierigste Angelegenheit bezeichnet. Hier könnte Toshiba helfen, denn der Konzern beschäftigt sich selbst schon längere Zeit mit Atomreaktoren. Ein Terrapower-Reaktor soll mit natürlichem oder abgereichertem Uran arbeiten und daher wesentlich sicherer sein.

Die Reaktionen im Web auf das Engagement von Bill Gates im Atomreaktor-Bereich reichen von Vergleichen von Mr. Burns aus »Die Simpsons« bis hin mehr oder weniger ernst gemeinten Aussagen, dass der Schöpfer eines zu Abstürzen neigenden Betriebssystems sich besser nicht in Bereich Nuklear-Energie einmischen sollte.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen