Kohan 2 - Angespielt, plus neue Screenshots

von Rene Heuser,
24.08.2004 15:37 Uhr

Strategiefans dürfen sich die Herbst wahrlich nicht über den Mangel an Spielen beklagen: Neben Rome: Total War, Battle for Middle-Earth und Armies of Exigo soll im Oktober Kohan 2: Kings of War in die Läden kommen. Damit das Spiel bei der starken Konkurrenz nicht auf der Strecke bleibt, haben Publisher Take 2 und Entwickler Timegate einige grundlegende Änderungen am Gameplay vorgenommen. Statt wie im Vorgänger alle Einheiten einzeln kommandieren zu können, bilden Sie nun feste Kampfgruppen. Diese bestehen aus einem Anführer und mehreren unterschiedlichen Einheiten wie Fern- und Nahkämpfern, Heiler und Zauberer sowie Belagerungswaffen. Damit soll das Mikro-Management im Kampf deutlich vereinfacht werden. Da das altbekannte Stein-Schere-Papier-Prinzip weiterhin gilt, muss der Spieler schon bei der Truppen-Ausbildung eine gute Balance in der Gruppe finden. So ist es ratsam zum Beispiel Belagerungswaffen an den Flanken direkt mit Nahkämpfern zu verstärken.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit seine Einheiten wieder zu beleben. Solange der Anführer noch auf den Beinen steht, können gefallene Truppen innerhalb des eigenen Reiches wieder erweckt oder geheilt werden. Da die Einheiten auch an Erfahrung gewinnen und dadurch kampfstärker werden, ist es wichtig angeschlagene Gruppen rechtzeitig den Rückzug antreten zu lassen. Auch beim Ressourcen-Management nimmt Timegate einige Vereinfachungen vor. Durch Bautrupps können an den jeweiligen Stellen auf der Karte Gebäude zum Beispiel über einer Gold-Mine oder einer Manascherbe gebaut werden. Ist das Gebäude erst einmal gebaut, versorgt es die Basis automatisch mit Rohstoffen. Einzelne Einheiten oder Arbeiter wandern also nicht ständig zwischen Lager und Abbaustelle hin und her. Durch die Vereinfachung des Mikromanagements soll der Spieler mehr Zeit für strategische Entscheidungen im Spiel haben.

Ob Take 2 damit neuen Schwung in das Echtzeitstrategie-Genre bringen kann bleibt abzuwarten. Optisch und spielerisch machte Kohan 2 einen guten Eindruck. Ob aber auch alte Hasen auf Dauer ihren Spaß haben werden, wird erst ein ausführlicher Test der 25 Missionen umfassenden Kampagne mit sechs verschiedenen Rassen zeigen. Das Spiel wird verrausichtlich am 1. Oktober 2004 für rund 30 Euro in den Läden stehen. Bis dahin empfehlen wir Ihnen einen Blick in unsere Online-Galerie zu werfen, dort finden Sie eine Handvoll neuer Screenshots vom Spiel.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...