Kurios - Kanadas Nationalbank versteckt Konami-Code in Ankündigung eines Geldscheins

Kanada feiert die baldige Einführung einer neuen 10-Dollar-Note mit einer Hommage an die 8-Bit-Videospiel-Ära.

von Tobias Ritter,
11.04.2017 14:42 Uhr

Für Spieler ist die neue kanadische 10-Dollar-Note nicht direkt interessant. Die Webseite, auf der sie vorgestellt wird, aber irgendwie schon. Grund dafür ist der Konami-Code.Für Spieler ist die neue kanadische 10-Dollar-Note nicht direkt interessant. Die Webseite, auf der sie vorgestellt wird, aber irgendwie schon. Grund dafür ist der Konami-Code.

Kanada feiert dieses Jahr sein 150-jähriges Bestehen als unabhängiger Staat: Das Land wurde 1841 als britische Kronkolonie »Vereinigte Provinz von Kanada« gegründet und am 1. Juli 1867 in die Unabhängigkeit als sich selbst verwaltende Dominion-Kolonie entlassen.

Zur Feier des Jubiläums bringt die kanadische Regierung neue 10-Dollar-Noten auf den Markt. Zu sehen sind darauf einige historische Figuren aus der Vergangenheit Kanadas, darunter die erste weibliche Parlamentsangehörige.

Videospiel-Nerd als Webseiten-Designer?

Das alles mag für Spieler wenig interessant sein. Allerdings scheint sich unter den Programmierern der offiziellen Vorstellungs-Seite des neuen 10-Dollar-Scheins ein Videospiel-Nerd zu befinden. Wer auf der Seite nämlich den legendären Konami-Code eingibt, erlebt eine kleine Überraschung.

Zur Erinnerung: Hoch, Hoch, Runter, Runter, Links, Rechts, Links, Rechts, B, A lautet die richtige Eingabefolge. Ursprünglich für Controller und Gamepads gedacht, lässt sich das Ganze auch über die Pfeiltasten und die Buchstaben auf der Tastatur auslösen.

Legendärer Cheat-Code

Der Cheat-Code tauchte erstmals 1986 im NES-Spiel Gradius auf und wurde ursprünglich vom Programmierer Kazuhisa Hashimoto »erfunden«. Seine Intention war es, sich die Testphasen in der Entwicklung zu erleichtern, indem er sich mit Hilfe des Codes Vorteile im Spiel verschaffte. Am Ende vergaß er jedoch, die Funktion wieder zu entfernen.

Später wurde das Ganze zu einer Art Running-Gag in der Videospiel-Industrie. Durch das Videospiel Contra erlangte die Eingabefolge erst richtig Bekanntheit. Später fand sie als Hommage in diversen Videospielen Verwendung - unter anderem in Assassin's Creed 3, BioShock Infinite und League of Legends.

Bankangestellte lieben 8-Bit-Ära

Warum der Code nun ausgerechnet auf der Webseite der Bank of Canada auftaucht, erklärte übrigens ein Sprecher der Bank gegenüber Vice wie folgt:

"Der Konami-Code erschien dem Web-Team als spaßige Möglichkeit, Kanadas [150. Geburtstag] zu feiern."

Die Bankangestellten würden Nintendo und 8-Bit-Musik eben einfach lieben.

Auch amüsant: Konami-Code zauberte Dinosaurier auf britische Webseiten


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...