Kuriose Umfrage - 20% nackt bei Telefonkonferenzen

Telefonkonferenzen ohne Video sind für viele Teilnehmer kein Grund, sich aus gemütlicher Kleidung zu quälen oder überhaupt welche anzuziehen.

von Georg Wieselsberger,
02.01.2010 15:05 Uhr

Eine Studie von BT Conferencing ergab, das 68 Prozent der Befragten nur im Schlafanzug, fast die Hälfte auch nur in Unterhosen und sogar 20 Prozent schon nackt an Telefonkonferenzen teilgenommen haben. Nicht nur diese Ergebnisse sind »bemerkenswert«, sondern auch die Orte, an denen sich die Teilnehmer dabei befanden.

Der liebste Ort war das Bett, was den Schlafanzug erklären könnte, danach soll die Toilette bereits den zweiten Platz belegen. Es gab aber auch Teilnehmer, die von einer Skipiste, am Strand oder am Rande einer Beerdigung teilnahmen. Während der Konferenzen wird dann unter Umständen auch noch gekocht, die Kinder versorgt und sogar Einkaufen gegangen.

Techradar, das über die Studie berichtet, erklärt, dass Mitarbeiter der eigenen Webseite während Telefonkonferenzen die Decke gestrichen, Haare mit Wachs entfernt und Massagen sowie Fußpflege erhalten haben. Fast beschleicht einen das Gefühl, dass auch manche Nutzer von Teamspeak ähnliche Bekleidungsvorlieben haben könnten wie die Teilnehmer der Studie. Deckestreichen beim Raid dürfte aber problematisch werden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...