Kurioses - Schreibtischoberfläche aus Prozessoren

Matt Tovey , ein Australier, der nahe München lebt, beschreibt in seinem Blog, wie er aus 500 alten, aber immer noch funktionierenden Intel Itanium -Prozessoren eine Schreibtischoberfläche gebastelt hat, die dann mit einer Glasplatte abgeschlossen wurde. Das Endresultat ist ein sicher einmaliger Schreibtisch für Technikinteressierte.

von Georg Wieselsberger,
24.08.2007 00:01 Uhr

Matt Tovey, ein Australier, der nahe München lebt, beschreibt in seinem Blog, wie er aus 500 alten, aber immer noch funktionierenden Intel Itanium-Prozessoren eine Schreibtischoberfläche gebastelt hat, die dann mit einer Glasplatte abgeschlossen wurde. Das Endresultat ist ein sicher einmaliger Schreibtisch für Technikinteressierte.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.