Kurioses - Eltern nennen ihr Kind »Google«

von Florian Holzbauer,
07.11.2006 15:19 Uhr

Ein in Schweden lebendes, libanesisches Elternpaar hat ihrem Kind den Namen Google verpasst. Der Vater, der einen Doktor-Titel im Bereich Suchmaschinen-Management bekleidet, ist bekennender Fan der Suchmaschine.

Dass diese äusserst seltsame Namensgebung mehr als nur Verehrung für Google ist, wird spätestens klar, wenn man die Vermarkungstaktik der Familie betrachtet. Oliver Google Kai, wobei letzteres der Nachname der Familie ist, hat bereits ein eigenes Blog (natürlich bei der Google-Blogplattform Blogger) und bekommt demnächst einen Google-Strampelanzug verpasst; ob er nun will oder nicht.

»Wir wünschen ihm ein langes Leben bei bester Gesundheit und hoffen, dass seine Schulkameraden nicht zu hart zu ihm sein werden«, kommentiert die Familie das Geschehen. Vielleicht besuchen sie ja mal Rumänien. Dort wurde zuletzt ein Kind auf den Namen Yahoo getauft -- weil die Eltern so glücklich waren, sich über die Plattform kennengelernt zu haben. Der perfekte Spielkamerad?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen